geschichte.aeroILA







   mit freundlicher
   Unterstützung von: jets.com.ua:


Geschichte der zivilen Luftfahrt

Übersicht >> Flugzeuge und Fluggeräte >> Beitrag
 
Boeing 747 - 320 Tonnen gehen in die Luft
 
Everett, 9. Februar 1969 - Mit einer Verspätung von zwei Monaten startete am 9. Februar 1969 vom Militärflughafen Paine bei Everett im US-Staat Washington das mit 320 Tonnen Abfluggewicht größte Verkehrsflugzeug der Welt, die Boeing 747-100, zum Erstflug. Chefpilot Jack Waddle musste den Flug bereits nach einer Stunde und 20 Minuten abbrechen, eine Stunde früher als ursprünglich vorgesehen. Die Ursache lag an einem bereits während des Starts ausgefallenen Generator. Die Stromversorgung an Bord war dadurch zwar nicht beeinträchtigt, jedoch hätte bei einer weiteren Panne im elektrischen System eine kritische Situation entstehen können. Nach der Landung wusste Waddel jedoch nur Lob über sein Riesenbaby zu berichten: “Die Größe des Flugzeugs wirkt sich im Flug überhaupt nicht aus. Die Hydraulikanlage lässt den Jumbo ausgesprochen leicht steuern, fast noch leichter als die Boeing 707. Es ist ein ausgesprochen handliches Flugzeug.”
Waddel, sein Kopilot Brian Wygle und Flugingenieur Jess Wallick, die wegen ihres mit dem gleichen Buchstaben beginnenden Familiennamens das W-Team genannt wurden, legten bis zur Flugzulassung durch das amerikanische Luftfahrtbundesamt im Dezember 1969 insgesamt 1399 Erprobungsstunden bei mehr als 800 Starts und Landungen mit insgesamt fünf Testflugzeugen zurück.

Das neue Zeitalter des Fliegens begann an einem kalten und klaren Dezemberabend auf dem New Yorker John-F.-Kennedy-Flughafen. Geladene Journalisten aus aller Welt flogen mit der B 747 nach Seattle, dem Geburtsort des schnellen Riesen. Am 21. Januar 1970 fand dann, fünf Wochen später als geplant, der erste Passagierflug nach London statt. Die Fluglinie Panam hatte allein 25 Maschinen dieses Typs bestellt. Es folgten fast alle großen Luftverkehrsgesellschaften der westlichen Welt.

Literatur: Gottfried Hilscher: Jumbo Jet – der schnelle Riese, Schwann Verlag Düsseldorf, 1968

 
Bildhinweis: Die Boeing 747-100 (Foto: Boeing/Lufthansa)
 
rm
 
Weiterführende Informationen:
Verspäteter Start der neuen Lufthansa
 
 


Suche  |  Impressum
Jet Sharing
 
prescription pain killers