geschichte.aeroBDLI







   mit freundlicher
   Unterstützung von: jets.com.ua:


Geschichte der zivilen Luftfahrt

Übersicht >> Flugzeuge und Fluggeräte >> Beitrag
 
Erster deutscher Senkrechtstarter VJ 101
 
Manching, 10. April 1963 – Rüstungsempfehlungen der NATO sahen Ende der fünfziger Jahre die Entwicklung von Senkrechtstartflugzeugen vor. Das Bundesverteidigungsministerium forderte von der deutschen Industrie Entwürfe an. Es folgte die Gründung eines Entwicklungsteams, das von den Firmen Heinkel, Messerschmitt und Bölkow gebildet wurde und sich im Bibliotheksbau des Deutschen Museums in München zusammenfand. Das Ergebnis war ein Vertikaljäger genanntes Projekt mit der Bezeichnung VJ 101 C. Der einsitzige Schulterdecker mit gepfeilten dünnen Tragflächen wurde mit zwei Hubtriebwerken RB 145 von Rolls Royce und Turbo MAN hinter der Pilotenkabine und zwei Hub-Marschtriebwerken in schwenkbaren Gondeln an den Tragflächenenden ausgestattet. Zwei Experimentalflugzeuge wurden bei Messerschmitt in Augsburg und bei Heinkel in Speyer gebaut. Ein Schwebegestell mit drei RB-108-Hubtriebwerken wurde von dem Testpiloten George Bright von der US-Marine geflogen, da entsprechend ausgebildete Piloten in Deutschland nicht zur Verfügung standen.

Am 13. März 1962 fand der erste freie Schwebeflug des Schwebegestells in Manching bei Ingolstadt mit George Bright am Steuer statt. Es folgten 126 Schwebeflüge mit zehn Piloten aus drei Ländern. Vor zahlreichen geladenen Gästen fand am 10. April 1963 der erste freie Schwebeflug eines deutschen Senkrechtstarters statt. Es folgte am 31. August 1963 der erste aerodynamische Flug mit dem Übergang vom senkrechten in den waagerechten Flug. Am 29. Juli 1964 durchbrach die VJ 101 C-X 1 als erster Senkrechtstarter der Welt mit einer Geschwindigkeit von Mach 1,04 ohne Nachbrenner die Schallmauer. Doch das ehrgeizige deutsche Erprobungsprogramm hatte wegen fehlender Nachfrage keine Zukunft.

Literatur: Otto E. Papst: Kurzstarter und Senkrechtstarter, Bernhard & Graefe Verlag Koblenz, 1984

 
Bildhinweis: Der Senkrechtstarter VJ 101
 
rm
 
Weiterführende Informationen:
Ludwig Bölkow : Vom Ingenieurbüro zum weltbekannten Technologie- und Innovationszentrum
 
 


Suche  |  Impressum
Jet Sharing
 
prescription pain killers