geschichte.aeroBDLI







   mit freundlicher
   Unterstützung von: jets.com.ua:


Geschichte der militärischen Luftfahrt

Die Luftfahrt wurde schon bald nach ihren ersten Schritten als ein strategisches Instrument genutzt, das zuerst im Ersten Weltkrieg und dann in allen folgenden militärischen Auseinandersetzungen immer kriegsentscheidender wurde. Geringe Vorteile durch weiterentwickelte Technologien oder Produktionsabläufe konnten eine Wende in den Kriegsabläufen einleiten. Deshalb kamen eine Reihe von technologischen Erstentwicklungen gerade während des Zweiten Weltkrieges zum Einsatz, als die NS-Führung der Luftfahrt fast unbegrenzte Potentiale an Menschen, vom Wissenschaftler bis zum gequälten Zwangsarbeiter, und bevorzugten Rohstoffen zur Verfügung stellte. Gleichzeitig machte der jeweilige Kriegsgegner die Entwicklungs- und Produktionsstätten zum Hauptziel seiner Angriffe oder nach einem Sieg durch Demontagen, Restriktionen und gezielte Personaltransfers wirkungslos.

Dagegen gehört die militärische Luftfahrt nach dem Zweiten Weltkrieg zu den wichtigsten Antriebsfedern für den Wiederaufbau der deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie. Was mit Lizenzfertigungen begann, mündete bald in erfolgreiche europäische Gemeinschaftsprojekte, an denen Deutschland bis heute maßgebliche Anteile in der Forschung und Entwicklung sowie in der Produktion besitzt.
 
Bitte wählen Sie zunächst eine Kategorie aus:
 
Bildergalerie Militärische Luftfahrt

1. Weltkrieg und Vorgeschichte

Zwischenkriegszeit

2. Weltkrieg

Neubeginn mit Lizenzproduktionen

Europäische Kooperationen und eigene deutsche Projekte

 


Suche  |  Impressum
Jet Sharing