geschichte.aeroBDLI







   mit freundlicher
   Unterstützung von: jets.com.ua:


Das Jahr 2003 ist das große internationale Jubiläumsjahr der Luftfahrt. Vor 100 Jahren, am 17. Dezember 1903 starteten die Gebrüder Wright zum ersten Motorflug. Dieses Datum markiert einen großen Sprung in ein neues Zeitalter weltumspan- nender Mobilität und eröffnet einen weltweiten technologischen Wettlauf zwischen den Industriestaaten, die sich bald alle auch als Luftfahrtnationen definieren.
 
In Deutschland wurde schon zwölf Jahre vor den Wrights durch Otto Lilienthal Luftfahrtgeschichte geschrieben. Seine wegweisenden aerodynamischen Berechnungen und Experimente konnte er bald vor den Toren Berlins bei seinen ersten Gleitflügen in die fliegerische Praxis umsetzen. Die Wrights führten seine Erkenntnisse und ihre eigenen Fluggeräte- und Motorenentwicklungen zusammen. Mit ihrem ersten Motorflug und vielen Vorführungen auf den ersten erfolgreichen Flugtagen verhalfen sie der Luftfahrt
Anfang des vergangenen Jahrhunderts
zum großen Durchbruch.
 
Danach setzten sich auch namhafte deutsche Pioniere wie Hugo Junkers, Claude Dornier, Willy Messerschmitt und Hans-Joachim Papst von Ohain an die Spitze einer rasanten technologischen Entwicklung. Ihre herausragenden Leistungen soll dieses luftfahrthistorische Internetportal besonders dokumentieren. Darüber hinaus werden die wichtigsten Entwicklungen und Projekte der deutschen Luft- und Raumfahrt seit Lilienthal in Internet-gerechter Form vorgestellt.
Bis heute ist Deutschland an großen Zukunftsprojekten beteiligt, so der Entwicklung und Produktion des größten Passagierflugzeuges Airbus A380 oder dem Aufbau der Internationalen Weltraumstation ISS.
 
 


Suche  |  Impressum
Jet Sharing